GEBRAUCHSFÄHIGKEITSPRÜFUNG

Die Gebrauchsfähigkeitsprüfung nach VP 952 erfüllt bei diesem Verfahren alle Forderungen und Hinweise des DVGW.

Wer ist wofür verantwortlich?

Das Schaubild zeigt es ganz deutlich:

  • bis zur Hauptabsperreinrichtung ist der Netzbetreiber verantwortlich, ebenso für die Zähler
  • hinter der Hauptsperreinrichtung muss der Hauseigentümer dafür sorgen, dass die Gasleitungen den hohen sicherheitstechnischen Anforderungen entsprechen

Die seit 2008 in Kraft getretene "Niederdruckanschlussverordnung" (NDAV) macht in §13 den Anschlussnehmer für die in seinem Eigentum stehenden Gasanlagen verantwortlich. Die dafür geltende Regel der Technik ist die DVGW-TRGI 2008 Technische Regeln für Gasinstallationen, in der unter Punkt 13 "Betrieb und Instandhaltung sowie die Zuständigkeiten als auch die Kontroll- und Prüfzeiträume festgelegt wurden. (Für nähere Informationen sehen Sie Gebrauchsfähigkeitfprüfung-Zusatzinfos unter den Downloads)

Wir bieten:

  • privaten und gewerblichen Hauseigentümern
  • einen Haus-Check der Gasleitungen entsprechend der neuen Vorschriften
  • kostengünstig und unabhängig!

Dieser beinhaltet das Prüfen/ Beurteilen von:

  • Dichtheit der Gasinnenleitungen
  • Zustand der Gasinnenleitungen (z. B. Installation, Korrosion, Anstrich, Wand- und Mauerdruchführungen, Belüftung)
  • Zustand der zum Gebäude gehörenden Außenleitungen (z. B. Hofquerungen)
  • Funktion der Absperrarmaturen
  • Gasgeräten auf Dichtheit und Abgase vor der Wiederinbetriebnahme

Sie erhalten nach dem Haus-Check eine umfassende Dokumentation mit den Prüfprotokollen, ein Prüfsiegel und unabhängige Empfehlungen. Besteht Handlungsbedarf, können Sie sich damit an ein Installationsunternehmen Ihrer Wahl wenden.

Ihre Ansprechpartner